Aufmarsch der Monster

Legion of Monsters

Legion of Monsters

Max: Legion of Monsters

Übersetzung: Michael Strittmatter
Verlag: Marvel Deutschland, Panini

Marvel hat schon immer Horror-Comics veröffentlicht, den Fans werden da sicher sofort mindestens »Tomb of Dracula« oder Man-Thing einfallen. In diesem Band wurden nun acht in sich abgeschlossen Geschichten mit den bekanntesten Marvel-Monstern veröffentlicht und so kann man sich neben den zwei schon erwähnten auf ein Wiedersehen mit Frankensteins Monster, dem Werwolf, dem Vampir Morbius, Draculas Tocher Lilith,, dem Zombie Simon Garth, der Dämonentochter Satana und der lebenden Mumie freuen.

Erfreulicherweise setzt kaum eine der Geschichte auf grobe Schockeffekte, stattdessen werden sehr ruhige Geschichten erzählt, die auf subtilen Horror setzen und sich mit Themen wie Drogensucht oder Umweltverschmutzung beschäftigen. Am konventionellsten erzählt sind dabei noch die Geschichten mit Satana und Draculas Tochter Lilith, alle anderen zeigen neben einer guten Geschichte auch noch ungewöhnliche Zeichenstile, die die Besonderheit der Stories nur noch unterstreichen. Der größte Fehler in diesem Band ist dann auch konsequenterweise, als Abschluss eine klassische Geschichte mit Morbius, dem Ghost Rider, dem Werwolf und Man-Thing zu bringen, der man gerade im Vergleich zu den modernen Storys ihr Alter ganz extrem anmerkt, da hätte man besser noch eine neue Geschichte in diesen Band voller Horror-Comics auf einem ganz hohen Niveau packen sollen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.